Die Brücke zum Unterbewusstsein - Ihre Chance, wenn Sie es wollen! zurück zur Startseite
 
Hypnosetherapie
Hypnosecoaching
Rauchentwöhnung
Gewichtsreduktion Wellnessanwendungen
Hypnosepraxis Jens Bartoll
Heilpraktiker (Psychotherapie)
Stollberger Str. 75
09119 Chemnitz    (Anfahrt)

Tel.: 03 71 / 43 31 12 66 info@hypnosepraxis-bartoll.de
Startseite
Praxis und Termine
Behandlung und Kosten Häufige Fragen zur Hypnose
Impressum
Hypnose selbst erlernen
Detaillierte Informationen:
Angst / Phobie / Zwang
Coaching-Anwendungen
Medizinische Anwendungen
Wellness / Zeitreisen
 

Was ist Hypnosetherapie - und wie wirkt sie eigentlich?

Die Hypnosetherapie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Sie wirkt sowohl im körperlichen Bereich, als auch auf geistiger und emotionaler Ebene. Hypnosetherapie ermöglicht es, die emotionalen Ursachen von Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln, und damit einen positiven Veränderungs- und Heilungsprozess im Geistigen wie Körperlichen zu bewirken.


Die Möglichkeit des direkten Zugangs zum Unterbewusstsein ist der entscheidende Vorteil der Hypnose bei der Behandlung von hartnäckigen Erkrankungen. In vielen anderen Therapien wird versucht, über Umwege an Gefühle und Konflikte zu gelangen, die den Krankheitssymptomen zugrunde liegen. Diese Umwege liefern aber meist nur mehr oder weniger brauchbare Hypothesen, außerdem sind sie in der Regel sehr zeitaufwendig. Mit dem Einsatz der Hypnose ist eine treffsichere Diagnostik dagegen wesentlich einfacher und effizienter.


Sämtliche organische Vorgänge beim Menschen lassen sich positiv beeinflussen. So können zum Beispiel Blutdruck, die Funktion der Verdauungsorgane, die Herztätigkeit, Drüsenfunktionen, Muskel- und Nervenaktivitäten beeinflusst werden. Auch in der Schmerztherapie, z.B. bei rheumatischen Erkrankungen oder auch in der Krebstherapie lässt sich die Hypnose für positive Krankheitsverläufe einsetzen.


Hypnosetherapie ist dabei sehr oft wirksamer, als alle Medikamente, und das ganz ohne schädigende Nebenwirkungen!

Ein wesentlicher Vorteil ist dabei die kombinierte Nutzung von Trancezuständen und therapeutischen Maßnahmen. Im Unbewussten jedes Menschen sind unzählige Fähigkeiten und Erfahrungen vorhanden, die durch die Trance zugänglich, erfahrbar und nutzbar gemacht werden können. Trancezustände sind in der Lage, im Unbewussten Reaktionen hervorzurufen, die für die Lösung der jeweiligen Probleme genutzt werden können. Dies kann unter anderem Heilungsprozesse fördern, die Selbstheilungskräfte stärken und die Lebensqualität erhöhen.

In der folgenden Tabelle finden Sie einen Überblick zu einigen Hypnosetherapie-Anwendungen. Dies sind Beispiele von Anwendungen, die in unserer Praxis häufig nachgefragt werden. Der Einsatz von Hypnosetherapie ist darüber hinaus aber auch noch für viele andere Anwendungsgebiete möglich.


medizinische Anwendungen Ängste, Phobien, Zwänge Sucht, Entwöhnung
Allergien allgemeine Ängste Alkoholprobleme
Asthma bronchiale spezifische Phobien Gewichtsreduktion
Herpes berufliche Ängste Rauchentwöhnung
Krebstherapie (supportiv) Flugangst  
Migräne Höhenangst  
Neurodermitis Lampenfieber  
Psycho-Immunologie Panik-Attacken  
Reizdarm-Syndrom Prüfungsangst  
Schlafstörungen soziale Phobie  
Schmerztherapie Versagensängste  
Schnarchen Zahnbehandlungsangst  
Sehstörungen Zukunftsangst  
Selbstheilungprozesse Zwangserkrankungen  
Stottern    
Tinnitus    
Verspannungen    
Wundheilungsstörungen